Uganda 2020 – Im Zeichen von Covid-19

In by kathrin

Auch in Uganda ist das Jahr 2020 völlig anders verlaufen als geplant. Sämtliche Schulen sind seit Frühling geschlossen und die Kinder werden zu Hause unterrichtet.

Dank der Neueröffnung unserer Anlage «Home of Joy» im Januar 2019 sind die Kinder an einem sicheren Ort mit einer guten Infrastruktur und genügend Platz gut aufgehoben. Die Kinder werden stufengerecht zu Hause unterrichtet. Dem Team vor Ort ist es wichtig, die Kinder schulisch aber auch kreativ und sportlich zu fordern. Die Zeit wird unter anderem genutzt, um den Garten in Schwung zu halten, zu musizieren oder Sport zu treiben. Wir sind sehr froh darüber, dass wir im vergangenen Jahr direkt neben unserem Waisenhaus einen Sportplatz gebaut haben. So können jetzt unsere Kinder, aber auch die Kinder aus dem Dorf, davon profitieren.

Die Planungsarbeiten zur Gründung einer neuen Primarschule laufen auf Hochtouren und wir hoffen, Sie bald darüber informieren zu können.

Wir freuen uns sehr, dass die geplante Maismühle dank der Unterstützung einer Partnerstiftung realisiert werden konnte.

Leider war für den Stiftungsrat eine Reise nach Uganda dieses Jahr nicht möglich. Dank der neuen Techniken sind wir jedoch sehr gut über die laufenden Projekte informiert und können unser Team vor Ort mit Rat und Tat unterstützen.

Wir möchten uns beim ganzen Team für den ausserordentlichen Einsatz bedanken.