Projekt Uganda

Nach zwei abgeschlossenen Projekten zur Unterstützung von Waisenkindern, suchte die Stiftung im Jahr 2014 ein neues Projekt.

Stiftungsrat Dirk Schneider verbrachte mehrere Monate in Uganda und evaluierte verschiedene Möglichkeiten. Wir haben uns für das Projekt „Home of Joy“ in Masindi entschieden. Die Stadt Masindi liegt im Westen von Uganda und Uganda, eines der ärmsten Länder der Welt, liegt in Westafrika.

Grundidee war, unter der Leitung des Bischofs Rt. Rev. George William Kasangaki auf bestehender Kircheninfrastruktur ein neues Waisenhaus zu errichten. Die bestehende Infrastruktur, welche durch die Stiftung gemietet wurde, bestand aus drei alten aber bewohnbaren Gebäuden, drei externen Latrinen und Umschwung. Die Renovationsarbeiten begannen in der zweiten Hälfte des Jahres 2014 und schon am bald darauf zogen die ersten Kinder und Betreuungspersonen ein und der Alltag im Waisenhaus konnte beginnen.

Da der Platz immer enger wurde, haben wir uns Mitte 2018 für einen Neubau an einem neuen Standort entschieden. So war der Grundstein für das aktuelle Projekt «Home of Joy“ im benachbarten Dorf Chopalwor gelegt.

 
Image